AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Personal Training Frank Gayde

§ 1. Vertragsgegenstand

Hiermit werden zwischen Personaltrainer Frank Gayde und dem Kunden folgende verbindliche Vereinbarung getroffen, die für alle künftigen Trainingseinheiten (im Studio, im Freien, sonstigen Sportanlagen, zu Hause, zu Fitnessreisen usw.) gelten, es sei denn, dass schriftlich etwas anderes vereinbart wird. Frank Gayde übt die Tätigkeit als freiberufliche Lehrtätigkeit aus, vergleichbar einem Privatdozenten, nicht aber als gewerbliche Tätigkeit. Der Status ist der eines Privattrainers. Der Kunde akzeptiert mit dem Erwerb einer Trainingseinheit bei Frank Gayde diese AGB.

§ 2. Terminvereinbarung / Stornierung

a) Alle Terminlichen Absprachen erfolgen ausschließlich durch eine konkrete Vereinbarung, diese vereinbarten Termine gelten als verbindlich.

Trainingszeiten:

Montag bis Sonntag: 6:00 – 24:00 Uhr

b) Terminänderungen und Terminabsagen müssen Telefonisch ( 24 Stunden vor Trainingsbeginn ), oder rechtzeitig per E-Mail erfolgen.

c) Stornierung - Durch eine Absage oder kurzfristige Änderung des Trainingstermins innerhalb von 24 Stunden vor dem Trainingstermin durch den Kunden, wird die Trainingseinheit voll berechnet und nicht gutgeschrieben. Gutschriften oder Trainingsterminverschiebung liegen hierbei unter Vorbehalt von Frank Gayde. Durch eine Absage des Kunden sind bereits entstandene Fahrtkosten, Buchungskosten und dergleichen in jedem Fall vom Kunden zu tragen.

d) Nichterscheinen zum Trainingstermin - Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Trainingstermin wird das Honorar für eine Trainingseinheit voll berechnet, bzw. die Trainingseinheit gebucht und nicht gutgeschrieben. Es können somit keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden.

e) Krankheit - Wird eine bezahlte Trainingseinheit im Voraus nachweislich wegen Krankheit abgesagt, kann sie zu einem anderen Termin innerhalb 6 Wochen nach Ende der Krankheit nachgeholt werden. Bereits entstandene Fahrtkosten, Buchungskosten und dergleichen sind aber in jedem Fall vom Kunden zu tragen.

§ 3. Dauer des Trainings

Abgerechnet wird nach Stunden. Alle Trainingseinheiten dauern in der Regel 60 min – 90 min. Kürzere Trainingseinheiten als 60 min müssen vereinbart werden. Ein Abbruch der Trainingseinheit durch den Kunden, vor Ablauf der vereinbarten Trainingsdauer, berechtigt nicht zu Kostenrückerstattungen oder Zeitgutschriften.

§ 4. Außentermine / Schlechtwetter

Sobald ein Termin feststeht und zu diesem Zeitpunkt schlechtes Wetter ist, kann der Termin durch Frank Gayde abgesagt werden. Erfolgt keine Absage, findet der Termin am vereinbarten Ort zum vereinbarten Zeitpunkt statt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Personal Training Frank Gayde

§ 5. Vergütung / Kosten

a) Das Erstgespräch ist Kostenfrei. (Es beträgt in der Regel 60 min.)

b) Das Honorar beträgt je nach Dienstleistung ab 20 Euro/Stunde. Alle Preise unterliegen der Kleinunternehmerreglung gemäß § 19 UStG.

c) Zahlung: Sie können Grundsätzlich Bar oder durch Überweisung bezahlen.

d) Die jeweilige Trainingseinheit (gilt nicht für Workshops, Seminare oder dergleichen) ist zu bezahlen, wenn nicht mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt wird. Bei Gutscheinen gilt die Trainingseinheit bei einem durch den Kunden versäumten Termin in jedem Fall als abgeleistet.

Weitere Erstattungen können in Einzelfällen nur auf Kulanzbasis gewährt werden.

e) Die Kosten sind vor der ersten Trainingseinheit in Bar oder per Überweisung zu

begleichen. Der Kunde erhält nach Zahlungseingang eine Rechnung ohne ausgewiesener MwSt.

f) Ist eine Begleitung des Personaltrainers auf Reisen gewünscht, so sind die anfallenden Kosten wie Spesen und evtl. Übernachtungen vom Kunden zu tragen. Für die Dauer des Aufenthaltes kann aber auch ein zusätzliches Honorar vereinbart werden, welches sich nach Ort und Aufenthaltsdauer richtet.

g) Anfahrtskosten beginnen ab 10 € inkl. 19% MwSt.. Es kann auch eine Pauschale vereinbart werden.

h) Kosten für Ärztliche oder physiotherapeutische Behandlungen, Warenkäufe (Bekleidung, Ausrüstung etc.), Platzkarten, Eintrittsgelder, Leihgebühren, Aufnahmegebühren, Wellness und Massagen sind nicht in den Preisen für die Trainingseinheiten enthalten. Diese Kosten werden nach den Zahlungsmodalitäten der Kooperationspartner, Beziehungsweise gesondert verrechnet. Es werden keine Kosten von Frank Gayde übernommen.

i) Trainingsauswertungen, Trainingspläne für Folgezeiten, Spezielle Trainingsprogramme und

Gesundheitliche Re – Checks sind nicht in den Preisen enthalten und werden ja nach Aufwand in Absprache mit dem Kunden gesondert verrechnet.

§ 6. Unverbindlichkeit von Empfehlungen

Alle Empfehlungen von Kooperationspartnern sind unverbindlich. Die Haftung für eventuelle

Schäden, die durch Kooperationspartner von Frank Gayde entstehen ist ausgeschlossen.

§ 7. Sporttauglichkeit

a) Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass er für alle sportlichen Aktivitäten in Zusammenhang mit dem Personaltraining von Frank Gayde eine ärztliche Genehmigung einholt. Grundsätzlich versichert der Kunde, sportgesund zu sein. Weiterhin versichert der Kunde, dass ihm keine Umstände bekannt sind, die ein Training ausschließen könnten. (Dazu gehören insbesondere Krankheiten, Verletzungen, Einnahme von Medikamenten). Über plötzlich auftretende Befindlichkeitsstörungen (wie Schwindel, Übelkeit, Schmerzen) vor, während oder nach dem Training sollten sofort berichtet werden. Der Kunde verpflichtet sich, sich in regelmäßigen Abständen auf seine Sporttauglichkeit hin ärztlich untersuchen zu lassen.

b) Alle Fragen zum derzeitigen / bisherigen Gesundheitszustand und zu Lebensumständen

sind wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Alle Änderungen sind dem Trainer

sofort mitzuteilen.

§ 8. Doping & Missbrauch von Medikamenten

a) Das Training von Frank Gayde steht für sauberes Gesundheits- und Fitnesstraining. In diesen Sinne werden alle Methoden die in Zusammenhang mit Drogen, anabolen oder sinnesbeeinflussenden Medikamenten/Substanzen während und nach dem Training geahndet.

b) Frank Gayde ist berechtigt jede Art von Betreuung abzubrechen, sobald Doping oder Missbrauch von Medikamenten des Kunden bekannt wird. Ein Rechtsanspruch auf Rückerstattung gezahlter Honorare besteht in diesem Fall nicht, liegt jedoch unter Vorbehalt des Trainers.

§9. Hinweis zu Messverfahren

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass eine risikolose Körperfettmessung und elektronische Pulskontrolle nur gewährleistet werden kann, wenn sich keine Implantate mit elektronischen Bauteilen (z.B. Herzschrittmacher) im Körper befinden. Invasive Messverfahren (beispielsweise mit Blutentnahme) werden nicht vom Personaltrainer ausgeführt. Hierfür ist eine autorisierte Person wie z.B. ein Arzt aufzusuchen. Dieser Vereinbarung stimmt der Kunde ausdrücklich zu.

§ 10. Haftung und Versicherung

a) Personal Training:

Die Teilnahme an den Trainingsterminen erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftung für durch den Personaltrainer verursachte Schäden kommt nur im Falle von nachweislich grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz in Betracht. Dies gilt für Unterrichts- und Trainingsstunden, Trainingspläne (auch die verwendeten Datenträger), Beratungen, Leistungstests, Vorgaben für Wettkämpfe und alle übrigen Leistungen. Eine Versicherung gegen Unfälle während der Trainingszeit und auf direktem Wege von und zur Trainingsstätte ist Sache des Kunden. Frank Gayde schließt dafür jegliche Haftung aus.

b) Körpervermessung und Bike Fitting:

Bei einer Körpervermessung fehlerhaften Vermessung werden keine Haftung übernommen wenn das Produkt falsch ( Rennrad / Fahrrad ) zusammen gestellt wurde. Aufgrund der gewünschten Sitzhaltung weicht die Datenblattvorgabe eventuell von den gewünschten Geometriedaten ab. Rahmengeometrie wie Rahmengröße, Oberrohrlänge, Vorbau und Kurbeldurchmesser sind nur Empfehlungen.

Entstandene Schäden bei der Positionsvermessung und Einstellung des Rennrades und Teile ( oder anderer Fahrradtyp ) kommt eine Haftung nur im Falle von nachweislich grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz in Betracht.

Firma Frank Gayde arbeitet nur nach Herstellerangaben. ( Drehmoment der Schrauben )

Dieser Punkt entspricht einer Haftungsfreistellung.

§ 11. Vereinbarungen und Datenübertragungen

Der Kunde erkennt beiderseitige Absprachen und Vereinbarungen als verbindlich an. Dies gilt bei Verständigung über alle verwendeten Kommunikationsmittel, wie Telefon, E-Mail und dergleichen. Sollte bei kurzfristigen Änderungen (z.B. Terminverschiebung) einer der Vertragspartner nicht erreichbar sein, gilt die zuletzt getroffene rückbestätigte Vereinbarung. Leistungen, die auf Grund von Übermittlungsfehlern nicht oder nur teilweise erbracht werden können (z.B. über das Internet) müssen vom Kunden schnellstmöglich reklamiert werden (bei Feststellung des Mangels), damit die Möglichkeit der Nachbesserung besteht.

§ 12. Urheberechte / Veröffentlichungen

a) Das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen von Frank Gayde (wie z.B. Homepage,

Formulare, Flyer, Logo) liegt ausschließlich bei Frank Gayde. Die weitere Nutzung jedweder Art, insbesondere Vervielfältigungen oder Weitergabe an Dritte, bedarf der schriftlichen Genehmigung von Frank Gayde.

b) Durch Anerkennung dieser AGB geben Sie ihr Einverständnis, dass Foto und

Videoaufnahmen die während der Trainingseinheiten entstehen ohne Vergütung und zeitlich sowie räumlich unbegrenzt in audiovisuellen Medien oder Printmedien benutzt werden dürfen. Hierzu bedarf es aber der schriftlichen Genehmigung des Kunden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Personal Training Frank Gayde

§ 13. Speicherung von Daten

a) Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) macht Frank Gayde darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG-neu) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

b) Personen, die durch mangelnde Zahlungsmoral oder anderes unseriöses Verhalten auffallen, werden als Kunden ausgeschlossen und fallen damit nicht mehr unter den Kunden-Datenschutz. Diese Personen müssen eine angemessene Weiterleitung Ihrer Daten an Schufa u.ä. akzeptieren.

§ 14. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. § 139 BGB findet keine Anwendung.“


Als Gerichtsstand wird Bremen vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


Bremen den 01.11.2009


Personaltrainer Frank Gayde

Huchtinger Heerstr. 193a

28259 Bremen


Telefon: 0421-582508


Homepage: www.gayde-personaltraining.de

E-Mail: info@gayde-personaltraining.de